Seite wählen

Bobbie Burns Lodge @ CMH Heli-Skiing

Bobbie Burns Lodge @ CMH Heli-Skiing

Höhe der Basis:
1‘370m

Helikopter: Bell 212
Helistartplatz: direkt bei der Lodge

Höhe des SkigebietesHöhe des Skigebiets:
1’000- 3’050m

ca. 350 Hauptabfahrten
Längste Abfahrt: 1’370 Hm
Ø Abfahrt: 850 Hm

 

Grösse des Gebiets:
1‘700 km2

Gruppengrösse:
10-11 Gäste + 1 Guide

Saison: Dezember bis April
Ø Schnee-Niederschlag:
18m auf 1’500m ü. M.

Selkirk und Purcell Mountains
50% alpin, 50% Wald

Heliskiing bei CMH von seiner sportlichen Seite

Ihr drückt beim Heliskiing gerne aufs Gaspedal? Der Flug im Heli reicht Euch als Pause zwischen den Runs? Die Abfahrten dürfen für Euch ein paar Höhenmeter mehr haben als der Durchschnitt? Dann sucht nicht weiter: Bobbie Burns von Canadian Mountain Heliskiing (CMH) ist Eure Lodge! Freut Euch auf hochalpine und Gletscherabfahrten sowie sehr gutes Tree Skiing, darunter einige ziemlich steile Runs. Manche enden direkt an der Lodge.

Zwar bietet CMH Bobbie Burns mit bis zu 33 Gästen in der Lodge standardmässig kein Small Group Heliskiing. Da jedoch nur mit drei Gruppen zu je elf Personen geflogen wird, ist das Pensum durchaus sportlich. Ihr könnt auch noch einen Gang höher schalten und eine private Woche im «kleinen» Heli buchen. Dann seid Ihr nur zu viert unterwegs.

Zudem zwingen Euch Down Days kaum einmal zu einer Auszeit. In den verschiedenen Tälern rund um die Fly-in-Lodge gibt es bei fast jedem Wetter irgendwo in der Nähe gute Bedingungen. Davon könnt Ihr Euch direkt am ersten Tag überzeugen: Bereits kurz nach der Ankunft geht es das erst Mal in den Powder. Insgesamt 60‘000 Höhenmeter am Ende der Woche sind keine Seltenheit!


Unser Fazit zur Bobbie Burns Lodge

Nicht umsonst kommen CMH-Stammgäste Saison für Saison zurück in die Selkirk und Purcell Mountains. Bobbie Burns begeistert jedes Mal aufs Neue: mit abwechslungsreichem Terrain, mit steilen Runs, mit einer tollen Lodge in der Wildnis. Den meisten Spass habt Ihr, wenn Ihr über Erfahrung im Tiefschnee verfügt und körperlich fit seid. Die langen Abfahrten verlangen Euch nämlich einiges ab. Und da Ihr nur mit drei Gruppen fliegt, sind längere Pausen Mangelware. Unser Fazit: Für sportliche Skifahrer und Snowboarder ist Bobbie Burns die Topadresse bei CMH.

Haben Sie Fragen zur Bobbie Burns Lodge?
Wir kennen die Bobbie Burns Lodge persönlich und stehen für Fragen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns via Chat oder snow@travel-zone.ch oder gerne auch am Telefon (täglich 9.00-18.00 Uhr): +41 41 552 55 00.

Lodge-Beschreibung

Die Bobbie Burns Lodge war die dritte, die Helsiki-Erfinder Hans Gmoser bauen lassen hat. Inzwischen wurde sie mehrmals renoviert und modernisiert und verfügt über zwölf Einzel- und 14 Doppelzimmer. Allein durch ihre Lage in unberührter Natur hat sie viel von ihrem ursprünglichen Charme behalten. Zu den Annehmlichkeiten zählen die gemütliche Bar mit Lounge-Bereich, Sauna und Jacuzzi. Per WLAN könnt Ihr Eure Eindrücke vom Heliskiing direkt nach Hause schicken. 

Preise und Termine

Wir bieten Dir alle unsere Reisen mit internationaler Bestpreis-Garantie. Aufgrund der dynamischen Corona-Situation sind gewisse Reiseziele nicht immer für Bürger aller Staaten erreichbar. Einige Heliski-Anbieter haben zudem in dieser Ausnahmesituation spezielle Preise für Einheimische, die für ausländische Gäste jedoch nicht gelten. Um ein Preis- und Termin-Wirrwarr zu vermeiden, verzichten wir vorläufig auf Preislisten. Wir möchten Dir nur transparente und zuverlässige Daten liefern. Bitte nenne uns deshalb einfach Dein Wunschreiseziel, wir ermitteln dann den aktuellen Bestpreis für Dich. 

Über aktuelle Sonderangebote und kurzfristige Reisemöglichkeiten zu Spezialpreisen halten wir Dich auch in unserem Newsletter auf dem Laufenden. Melde Dich gleich hier an.

Inbegriffene Leistungen

Inbegriffene Leistungen

  • Anzahl Übernachtung gemäss Arrangement, Basis Doppelzimmer
  • Vollpension inkl. alkoholfreier Getränke
  • Anzahl Tage Heliskiing gemäss Arrangement
  • Inbegriffene / garantierte Höhenmeter beim Signature Programm:
    • 7 Tage / 7 Nächte: 30‘500 HM / 30‘500 HM
    • 6 Tage / 6 Nächte: 26‘150 HM / 26‘150 HM
    • 5 Tage / 5 Nächte: 21‘780 HM / 21‘780 HM
    • 4 Tage / 4 Nächte: 17‘500 HM / 17‘500 HM
  • Inbegriffene / garantierte Höhenmeter beim Private Programm:
    • 7 Tage / 7 Nächte: 40‘000 HM / 40‘000 HM
    • 6 Tage / 6 Nächte: 34‘285 HM / 34‘285 HM
    • 5 Tage / 5 Nächte: 28‘570 HM / 28‘570 HM
    • 4 Tage / 4 Nächte: 22‘860 HM / 22‘860 HM
  • Powder-Ski mit Stöcken oder Snowboard
  • LVS-Gerät, Schaufel und Sonde
  • Lawinenairbag
  • Funkgerät für jeden Gast
  • Skishop
  • WLAN
  • Stretching vor dem Frühstück
  • Fitnessraum
  • Waschmaschine
  • Downday-Aktivitäten: Schneeschuhwandern, Langlauf
  • Kein Handy-Empfang
  • Transfer vom/zum Flughafen Calgary

Zusatzkosten:

  • Zusätzliche Höhenmeter
  • Lawinenairbag
  • Alkoholische Getränke
  • Sportmassagen
  • Trinkgelder
An- und Abreise

Checkt nach der Landung in Calgary gleich im Calgary Airport Marriott In-Terminal ein – dafür müsst Ihr nicht einmal das Gebäude verlassen. Schon am eigenen CMH Check-In-Desk begrüssen Euch Mitarbeiter von CMH. Nach einer erholsamen Nacht startet Ihr um 5:00 Uhr morgens mit dem Shuttle-Bus. Dank der Zeitverschiebung ist das frühe Aufstehen normalerweise kein Problem.

Von Calgary aus braucht Ihr gut viereinhalb Stunden mit dem Bus bis zum Helipad in Parson. Bis dahin hat Euch das herrliche Panorama des Banff-Nationalparks – zumindest nach Sonnenaufgang – die Fahrt versüsst. Falls Ihr lieber mit dem Mietwagen anreisen möchtet, ist das auch kein Problem.

Von Parson aus bringt Euch der Helikopter zur Lodge. Dort bezieht Ihr zunächst die Zimmer und absolviert dann das obligatorische Sicherheitstraining. Nach dem Mittagessen steht Ihr bereits auf Ski oder Board.

Am Abreisetag powdert Ihr nicht mehr, dafür könnt Ihr noch am selben Tag zurück nach Europa fliegen (Abflug nicht vor 17.30h). Wir empfehlen Euch aber, lieber noch eine Übernachtung in Calgary einzuplanen. Falls das Wetter mal nicht mitspielt und sich die Rückfahrt verzögert, verpasst Ihr sonst womöglich Euren Flug.

 

Zielflughafen Interkontinentalflug: Calgary

Nächster Flughafen: Calgary

Transfer: Shuttle-Bus und Helikopter

Transferzeit gesamt: 5 Stunden

Specials

Private & Exclusive: Bei diesem Programm steht ein Bell 407-Helikopter ausschliesslich vier Gästen zur Verfügung. Ganz nach Euren Vorlieben bringen die Guides die kleine Gruppe auf weite Gletscher oder zu rassigen Waldabfahrten. Falls Ihr aufs Tempo drücken möchtet, ist das Gebiet von «The Burns» ideal, um ordentlich Höhenmeter zu sammeln. Für „Vielfahrer“ steht dir auch ein Unlimited-Package zur Verfügung.

Unsere Angebote und Stories