Seite wählen

Relaxtes Nelson, rassiges Whitewater

Kanadier gelten allgemein als entspannte und freundliche Zeitgenossen, doch selbst nach kanadischen Massstäben wirken die Menschen im Städtchen Nelson besonders relaxt. Warum auch schlechte Laune? Schliesslich liegt mit Whitewater ein klasse Skigebiet gleich in der Nähe.

CMH Kootenays hat seine Basis mitten in Nakusp. Machst Du nach dem Heliskiing einen Ausflug in den Ort mit seiner bunten Freeride-Szene, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Du ein paar echt coole Typen triffst. Und trotzdem: Ein Stück weiter südlich zelebriert man den entspannten Lebensstil vielleicht noch ein bisschen ausgiebiger, und das über alle gesellschaftlichen Schichten und Herkunftsländer hinweg.

Die Rede ist von Nelson. Mit seinen stufenartig angelegten Strassen erinnert das Städtchen am Kootenay Lake auf den ersten Blick an eine Mini-Ausgabe von San Francisco. Statt Grossstadthektik herrscht im Süden von British Columbia aber meistens eine tiefe Gelassenheit. Dieses Gefühl verstärkt sich noch, wenn dichte Nebelschwaden über den See kriechen und neben der Big Orange Bridge – kurz BOB – auch die meisten Geräusche verschlucken.

Im grauen Dunst verschwinden dann auch die Ateliers zahlreicher Künstler, die Nelson zur «Number One Small Arts Town in Canada» gemacht haben. Viele der Werkstätten liegen direkt am Ufer das Kootenay Lakes. Für Musiker ist Nelson ebenfalls ein gutes Pflaster. Deren Stunde schlägt am Abend, wenn sie die Stimmung in den Bars und Clubs der Stadt mit Live-Auftritten anheizen. Zu den beliebtesten Anlaufstellen zählen Mike’s Place oder die Spiritbar im Hume Hotel. Fans elektronischer Musik zieht es vor allem in den Bloom Nightclub. Und im Sommer ist das grosse Shambhala-Festival ein paar Kilometer ausserhalb eine einzige grosse Party mit Weltklasse-DJs aus aller Welt.

Martin Weber

Heliskiing im Champage-Powder ist zweifellos ein „Once-in-a-lifetime“-Abenteuer. Wobei “Once-in-a-lifetime“ nicht ganz richtig ist. Wer es einmal erleben durfte, will es immer wieder. Es besteht akute Suchtgefahr!

Im Winter geben dann Skifahren und Snowboarden den Takt an. Keine 20 Minuten von Nelson entfernt befindet sich das Whitewater Ski Resort als Station auf dem legendären Powder Highway, der einige von Kanadas aufregendsten Skigebieten sowie mehrere Heliski- und Catski-Gebiete miteinander verbindet.

«Mit seinen zwölf Metern Schnee pro Saison ist Whitewater ein echter Traum für Freerider», schreibt das Kanada-Skireisemagazin SKI KANADA. Und die finden fast immer unverspurte Ecken zum Austoben, denn das Gebiet ist alles andere als überlaufen. Das lässt sich wohl vor allem durch dessen etwas abgeschiedene Lage ohne grösseren Flughafen in der Nähe erklären.

Die Bedingungen nämlich sind top: Winterliche Durchschnittstemperaturen von knapp unter null Grad Celsius sowie trockener und leichter Schnee machen Whitewater zum idealen Spielplatz für Powder-Enthusiasten. Das kanadische Skimagazin Ski Canada zeichnete das Gebiet schon für die besten Deeps, Bowls und Glades aus. Und das amerikanische Powder Magazine sieht am Ymir Peak «einen der besten Powder-Berge des Kontinents». Wegen seiner fairen Preise ist das Whitewater Ski Resort aber auch bei Familien sehr beliebt.

Das Terrain wird von gerade einmal drei Liften erschlossen. Rund um den Silver King Chair verteilen sich ein paar Einsteiger- und Genusspisten, während der Glory Ridge den Experten seit 2010 Zugang zu einigen Black- und Double Black Diamonds sowie der Backside Bowl verschafft.

Der berühmteste Run aber befindet sich direkt unter dem Summit Chair. Der steile «The Blast» ist die Bühne für alle, die ihr Können einem fachkundigen Publikum präsentieren wollen: den Jungs und Mädels in den Vierersesseln über der Abfahrt, die auf ihrem Weg nach oben oftmals gleich eine lautstarke Rückmeldung zum Dargebotenen abgeben. Mehr Zeit für einen Gedankenaustausch bleibt später, wenn man sich mit einem Drink unter die Locals mischt und gemeinsam die Feinheiten eines Tages im Whitewater Ski Resort erörtert. 

Stark genug?

Du bist nicht sicher, ob Du stark genug für Heliskiing fährst? Melde dich bei uns. Gerne auch mit einem Video-Check-up. Wir waren mit tausenden Skifahrern beim Heliskiing und kennen alle Gebiete. So können wir mit Dir einschätzen, wo Du am meisten Spass im Powder hast!

Newsletter

Unsere Angebote und Stories