Skisafari: From Rockies to Sierra Nevada - Travelzone AG

Skisafari: From Rockies to Sierra Nevada

Reisezeitraum: 21. Januar bis 09. Februar 2024
ab CHF 5'950.-
Preis pro Person im Doppelzimmer

Go West! Von den Rockies bis San Francisco

Einmal in Nordamerika Skifahren oder Snowboarden – ist das auch Dein langgehegter Traum? Mit uns kannst Du ihn wahrmachen. So wie schon viele passionierte Schneesportler zuvor. Komm mit auf eine unvergessliche Skisafari durch einige der schönsten Skigebiete der USA. Ob auf der ganzen Reise von 20 Tagen von Denver bis Lake Tahoe oder auf Teilabschnitten, in Colorado, Utah oder Kalifornien – überall warten unvergessliche Erlebnisse auf Dich!

Skihighlights

  • Breckenridge: Vielfältiges Terrain und lebendige Atmosphäre.
  • Aspen: Exklusives Skifahren in den Rocky Mountains.
  • Deer Valley: Perfekt präparierte Pisten und erstklassiger Service.
  • Heavenly: Panoramablick über den Lake Tahoe.
  • Northstar: Schneesicheres Skigebiet mit vielfältigen Aktivitäten.
Bereite dich darauf vor, in die aufregendste Skisafari deines Lebens einzutauchen! Von Denver aus wirst du zu den erstaunlichen Skigebieten der Rocky Mountains gebracht, wo dich Abenteuer und Nervenkitzel erwarten. In Breckenridge, Keystone, A-Basin und Copper Mountain wirst du von endlosen Pisten und perfektem Pulverschnee umgeben sein. Stelle dich den steilen Hängen, sause über breite Abfahrten und genieße den Rausch des Skifahrens inmitten der majestätischen Berglandschaft.

Dann geht es weiter nach Aspen, dem Inbegriff von Luxus und Skifahren. Hier findest du vier Skigebiete, die dein Herz höherschlagen lassen werden. Erkunde die Herausforderungen von Aspen Mountain, teste deine Fähigkeiten in Aspen Highlands, erlebe den Nervenkitzel von Buttermilk und entdecke die endlose Vielfalt von Snowmass. Jeder Moment auf diesen Pisten wird dich in einen Rausch der Begeisterung versetzen.

Der nächste Stopp auf deiner Reise ist Steamboat Springs, wo dich Tiefschnee-Abenteuer der Extraklasse erwarten. Tauche ein in die unberührten Schneefelder und genieße die Freiheit, deine eigenen Spuren durch den Powder zu ziehen. Spüre die reine Euphorie, wenn du die Hänge hinunterschwebst und die frische Bergluft in deinen Lungen fühlst.

Wenn du dich für die Fortsetzung der Skisafari in Utah entscheidest, wirst du von der Vielfalt der Skigebiete in Park City begeistert sein. Erklimme die Gipfel von Deer Valley, entdecke die Geheimnisse von Solitude, erlebe den Pulverschnee von Snow Basin, genieße die Leichtigkeit von Brighton und stürze dich in die Adrenalinschübe von Alta und Snowbird. Die atemberaubenden Landschaften und erstklassigen Pisten werden dich in eine andere Welt entführen und dein Skifahrerherz höherschlagen lassen.

Schließlich wirst du in Lake Tahoe, Kalifornien, ankommen, wo du in den Skigebieten Heavenly, Kirkwood, Palisades/Alpine Meadows und Northstar dein Skierlebnis auf ein neues Level heben kannst. Hier erwarten dich schneesichere Himmel, perfekt präparierte Pisten und atemberaubende Ausblicke, die dich sprachlos machen werden. Lass dich von der Schönheit der Sierra Nevada verzaubern und genieße das ultimative Winterabenteuer inmitten unberührter Schneelandschaften.

Mit unvergesslichen Erinnerungen und einem Herzen voller Freude wirst du schließlich deine Rück- oder Weiterreise antreten. Die Skisafari durch die USA wird dein Leben für immer verändern und deine Leidenschaft fürs Skifahren entfachen. Wage dieses Abenteuer und lasse den Schnee deine Seele erfüllen!

Diese Skisafari durch die USA war schon lange auf meiner Bucket Liste. Einige der Skigebiete kenne ich von früheren Reisen, andere sind Neuland. Ich begleite diese Reise aus Lust mit Gleichgesinnten meiner Passion nachzugehen.

Kurt Eberhard, passionierter Skifahrer und Dein Reisebegleiter

Erlebe ein unvergessliches Skierlebnis in den USA und entdecke die Vielfalt der Skigebiete auf deiner Skisafari! Die Reise ist in mehreren kürzeren Variationen verfügbar. Klicke hier um alle Variationen zu sehen.

Die USA: Ein Winterparadies für Skibegeisterte! Unser Fazit:

Skifahren in den USA ist ein unvergessliches Erlebnis. Höhenlagen von teils weite über 3000 Metern (insbesondere in Colorado) können für Ungeübte anfänglich etwas herausfordernd sein. Es lohnt sich deshalb eine gute Grundfitness mitzubringen und die ersten Tage in Ruhe anzugehen. Die meisten Abfahrten finden auf präparierten Pisten statt. Die amerikanischen Skigebiete bieten zusätzlich oft sogenannte «Back Bowls» oder Off-Piste-Areale für das Tiefschneefahren. Dabei handelt es sich um kontrollierte, aber unpräparierte Variantenfahrten. Das tägliche Skifahren kann man auf dieser Skisafari in der Gruppe oder auf eigene Faust geniessen. Der Transport zwischen den Skigebieten und von den Unterkünften zu den Skigebieten und zurück ist auf jeden Fall organisiert.

Hast Du Fragen zur TRAVELZONE+ Reise?
Wir kennen die Destination persönlich und stehen für Fragen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Du erreichst uns via Chat, info@travel-zone.ch oder gerne auch am Telefon (täglich 9.00-18.00 Uhr): CH +41 41 552 55 00

Portrait Kurt Eberhard
Ich habe in meinem bisherigen Leben viele unterschiedliche Rollen gespielt. Diese haben meist mich und nicht ich sie gefunden. Ob als junger Skilehrer in Neuseeland, als Gründer und Unternehmer eines erfolgreichen Spezial-Reiseveranstalters oder als CEO des grössten schweizerischen Reiseunternehmens – stets war mir die Passion für die Aufgabe der wichtigste Antrieb.

Apropos Passion, das Skifahren hat mich seit meiner frühesten Kindheit bis heute geprägt. Ob in den europäischen Alpen, in Japan, den kanadischen Rockies, in Neuseeland oder in Island, eine frisch präparierte Piste am frühen Morgen oder ein noch unberührter Pulverschneehang lassen bei mir bis heute den Puls ansteigen.

Mit 63 Jahren und meiner beruflichen Vergangenheit bin ich, wenig überraschend, weitgereist. Das will nicht heissen, dass ich schon alles gesehen habe und keine Wünsche mehr auf meiner «Bucket Liste» habe. Diese Skisafari durch die USA war schon lange auf «meiner Liste». Einige der Skigebiete kenne ich von früheren Reisen, andere sind Neuland.

Ich begleite diese Reise aus Lust mit Gleichgesinnten meine Passion auszuleben, weil ich jüngst wieder etwas mehr Zeit zur Verfügung habe und mich fit genug fühle, um die Reise auch geniessen zu können.

Ich habe als Reiseleiter keine finanziellen Motive. Entsprechend nehme ich als normal zahlender Gast an der Reise teil.

Es würde mich freuen, wenn Du dabei wärst.

Bis bald im Schnee!

Kurt Eberhard

Reiseplan & Unterkünfte

Aufgrund der Komplexität der Reise wurden oben nur die wichtigsten Stationen erwähnt. Den detaillierten Reiseplan und weitere Informationen kannst Du gerne hier anfragen.

Die in dieser Skisafari vorgesehenen Unterkünfte wurden auf Grund der Lage und des guten Preisleistungsverhältnisses ausgewählt. Die Unterkünfte sind im mittleren Qualitätsbereich (Mittelklasse) anzusiedeln. Es gilt zu beachten, dass die Hotelpreise in den USA seit Ende der Pandemie stark gestiegen sind. Die Preise basieren auf Unterkünften im Doppelzimmer. Wenn jemand allein reist und bereit ist, das Zimmer mit einer anderen mitreisenden Person (gleiches Geschlecht vorausgesetzt) zu teilen, kann auch ein halbes Doppelzimmer gebucht werden. In allen anderen Fällen wird davon ausgegangen, dass sich zwei bereits bekannte Personen ein Doppelzimmer teilen oder den Aufpreis für Einzelzimmer in Kauf nehmen. Nachstehend eine Liste der vorgesehenen Unterkünfte. Wir behalten und das Recht vor, diese noch anzupassen.

Hotels

  • Breckenridge 3 Nächte in der River Mountain Lodge
  • Aspen 3 Nächte im St. Moritz Lodge
  • Steamboat Springs 2 Nächte im Legacy Vacation Resort
  • Park City 2 Nächte im DoubleTree by Hilton
  • Salt Lake City 3 Nächte im The Grand America Hotel
  • South Lake Tahoe 3 Nächte im The Landing
  • Truckee 3 Nächte im Spring Hill Suites
  • San Francisco 2 Nächte im Marriott Marquis
Inbegriffene Leistungen
  • Reiseleitung durch Kurt Eberhard
  • Unterkunft gemäss Programm
  • Bodentransport

Nicht inbegriffene Leistungen

  • Flüge (auch zwischen den Teilabschnitten)
  • Visum
  • Skipässe
  • Mahlzeiten und Getränke (empfohlenes Budget unter Preise)
  • Trinkgelder (empfohlenes Budget unter Preise)
  • Persönliche Ausgaben vor Ort
  • Allfällige Steuern / Taxen im Hotel
Preise
From Rockies to Sierra Nevada
20 Tage / 19 Nächte – 17 Skitage von Denver bis San Francisco
Im Doppelzimmer pro Person: CHF 5’950.-
Im Einzelzimmer: CHF 10’625.-
Skipässe für 17 Skitage US$ 1524*

San Francisco Extension
3 Tage / 2 Nächte
Im Doppelzimmer pro Person: CHF 300.-
Im Einzelzimmer: CHF 600.-

Empfohlenes Mahlzeitenbudget US$ 250/Person und Tag (direkt vor Ort zu bezahlen)
Empfohlenes Trinkgeldbudget US$ 50/Person und Tag (direkt vor Ort zu bezahlen)

In obigen Preisen sind keine Flüge inbegriffen.
*Die Preise für die Skipässe «Weiterlesen»

sind aufgrund der unterschiedlichen Skigebiete und der Anzahl der Skitage für jede Variante individuell zu berechnen. Die oben erwähnten Preise sind zur Zeit der Publikation dieser Reise anwendbar. Als Grundregel gilt, je mehr Skitage, desto eher lohnt sich der Kauf eines «Ikon Pass Base plus» und als Ergänzung eine Mehrtagesoption des «Epic Pass». Je nach dem, kann sich aber ein Saisonpass auch bei anderen Varianten rechnen, weil man mit diesem in Europa in diversen Skigebieten Anrechte auf je 5 Tageskarten hat. Saisonpässe und gewisse Mehrtagespässe müssen bis spätestens 31.10. verbindlich gebucht werden, um von vorteilhaften Konditionen zu profitieren. Mehr Informationen findest du hier:
 
https://www.ikonpass.com/en/shop-passes#ikonbaseplus2324
https://www.ikonpass.com/en/shop-passes/ikon-session-pass#ikon42324
https://www.epicpass.com/Passes/Epic-Day-Pass.aspx?days=4&access=1
 
Du kannst dir die benötigten Skipässe entweder selbst besorgen oder wir erledigen dies für dich gegen eine Gebühr von CHF 50.-
An- und Abreise
Die Anreise erfolgt individuell und der Startpunkt variiert pro gewählter Skisafari. Wir sind Dir gerne bei der Flugbuchung zu tagesaktuellen Preisen behilflich.
Allgemeine Informationen
Skipässe
Einzelne Tageskipässe kosten in Nordamerika schnell zwischen 150 und 200 US$. Die während dieser Reise besuchten Skigebiete gehören ausschliesslich zu zwei grossen Skiresort-Betreibern. Diese bieten ihren Kunden vergünstigte Skipasspakete in Form von Mehrtageskarten für die Befahrung von mehreren Skigebieten oder Saisonkarten für Befahrung aller Skigebiete an. Die Saisonkarten ermöglichen zudem auch Skitage in gewissen Überseeskigebieten in Europa, Japan, Südamerika oder Neuseeland. Je nach Wahl der vorgestellten Skisafarivarianten, lohnt sich z.B. eine Saisonkarte in Kombination mit einer Mehrtageskarte. Dies kommt bedeutend günstiger, als einzelne Tageskarten und zudem hat man die Möglichkeit von weiteren Skitagen z.B. in Zermatt, Chamonix, Dolomiten oder Kitzbühel während der ganzen Skisaison. Mehr Informationen zu den Skipässen unter «Preise».

Skiausrüstung
Grundsätzlich kann man in allen Skigebieten Skiausrüstungen mieten. Dies kann aber zeitraubend und teuer sein. Wir empfehlen deshalb das Mitbringen der ganzen Skiausrüstung inkl. Skischuhe, Skis und Stöcke oder Snowboard. Grundsätzlich kennt jeder seine eigenen Präferenzen beim Material. Ein paar Ski sollte genügen. Ob man einen reinen Pistenski oder allenfalls einen etwas breiteren «All Mountain Ski» für die erwähnten «Back Bowls» mitbringen will, ist jedem/jeder selbst überlassen. Guter Kälteschutz für Gesicht und Extremitäten kann aufgrund der z.T. sehr hohen Lagen und oft tiefen Temperaturen nützlich sein.

Transport
Je nach Gruppengrösse für die einzelnen Teilabschnitte wird der Transport in einem Kleinbus oder mittelgrossem Van durchgeführt. Der Reiseleiter agiert dabei auch als Chauffeur. Die Busse verfügen über genügend Stauraum für das Gepäck und die Skiausrüstung. Wir gehen dabei pro Person von einem grossen Gepäckstück (idealerweise kein Hartschalenkoffer), einem Skischuhsack, einem Ski-/Snowboardsack und einem Handgepäck aus.

Mahlzeiten
Die Mahlzeiten sind nicht inbegriffen und werden individuell vor Ort bezahlt. Als Grundregel schlagen wir vor pro Tag US$ 250 und pro Person zu budgetieren. Das scheint auf den ersten Blick viel, aber hängt selbstverständlich von der Auswahl der Restaurants und der Speisen & Getränke ab. Gemeinsame Abendessen sind selbstverständlich freiwillig.

Trinkgelder
Trinkgelder sind in den USA nicht optional, sondern werden vorausgesetzt. Sie stellen einen beträchtlichen Teil des Einkommens der Angestellten dar. Kein oder wenig Trinkgeld kann man nur bei einem sehr schlechten oder nichtexistierenden Service rechtfertigen. Allgemein üblich sind deshalb Aufschläge zwischen 20% und 25% auf Mahlzeiten und Getränke. Als Budgetposten für Trinkgelder schlagen wir deshalb US$ 50 pro Tag und Person vor.

Diese atemberaubenden Skigebiete entdeckst Du während Deiner Skisafari – let’s go skiing!