Seite wählen

Tordrillo Mountain Lodge

Tordrillo Mountain Lodge

Höhe der Basis:
600 Meter

Helikopter: A-Star Ecureuil B3
Helistartplatz: direkt bei der Lodge

Höhe des SkigebietesHöhe des Skigebiets:
600 – 2’400m

ca. 300 Hauptabfahrten
Längste Abfahrt: 1’270 Hm
Ø Abfahrt: 600 Hm

 

Grösse des Gebiets
4’800 km2

Gruppengrösse:
max.: 4 Gäste + 1 Guide pro Gruppe / Helikopter 

Saison: Februar – April
Ø Schnee-Niederschlag:
15m auf 1’800m ü. M

Tordrillo Moutains:
100% alpin

Steiler, wilder, luxuriöser – Small-Group-Heliskiing in Alaska

Kaum eine Heliskiing-Region der Welt fordert Skifahrer und Snowboarder so sehr heraus wie Alaska. Wo sonst sind die Berge steiler, die Bedingungen rauer, die Abfahrten anspruchsvoller? Von der Tordrillo Mountain Lodge nordwestlich von Anchorage aus hast Du Zugang zu einem der reizvollsten und landschaftlich schönsten Freeride-Gebiete überhaupt.

Die Tordrillo Mountains wirken, als hätte man sie fürs Heliskiing entworfen. Tatsächlich aber war es die Natur, die durch das Zusammenwirken von Erosion und Gletscheraktivitäten einen einzigartigen Spielplatz für echte Könner gestaltet hat: Die Landeplätze der Helis sind spektakulär, die Alpinhänge darunter atemberaubend, die Flanken der Berge von abenteuerlichen Couloirs durchzogen. Die Aussicht reicht oftmals bis zum Pazifik.

Von der Tordrillo Mountain Lodge aus fliegst Du in Kleingruppen von maximal vier Personen in ein Heliskiing-Gebiet, das Hunderte Gletscher sowie zahlreiche Vulkane umfasst. Die Lodge selbst ist dann ein luxuriöser Rückzugsort in Alaskas extremer Bergwelt. Schon die Anreise im Wasserflugzeug ist ein echtes Erlebnis, der Aufenthalt am Judd Lake dann purer Genuss. 

Unser Fazit zur Tordrillo Mountain Lodge
Alaskas raue Bergwelt verspricht adrenalingeladenes Heliskiing. Nicht umsonst drehen viele Freeride-Stars die waghalsigen Szenen für ihre Streifen auf den Gletschern und Steilhängen am Pazifik. Ein Profi musst Du zwar nicht sein, um im Gebiet der Tordrillo Mountain Lodge zu powdern, doch Du solltest Ski oder Board im Gelände unbedingt im Griff haben. Durch das Fliegen in Kleingruppen lässt sich das Erlebnis fein auf Dein persönliches Können abstimmen. Die Übernachtung in einer genauso abgelegenen wie luxuriösen Fly-in-Lodge verleiht dem Trip noch mal eine besondere Note. Unser Fazit: Wer beim Heliskiing die echte Herausforderung sucht, aber nicht auf Komfort verzichten möchte, sollte die Tordrillo Mountain Lodge in Alaska unbedingt ausprobieren.

Haben Sie Fragen zur Tordrillo Mountain Lodge?
Wir kennen die Tordrillo Mountain Lodge persönlich und stehen für Fragen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns via Chat oder snow@travel-zone.ch oder gerne auch am Telefon (täglich 9.00-18.00 Uhr): +41 41 552 55 00.

Lodge-Beschreibung

Die Tordrillo Mountain Lodge gilt als eine der exklusivsten Unterkünfte in ganz Alaska. Das liegt nicht zuletzt an ihrer malerischen Lage am Judd Lake, eingerahmt von zwei 3‘000er-Vulkanen und in Sichtweite des mehr als 6‘000 Meter hohen Mount McKinley. Das moderne Blockhaus für zwölf Gäste verfügt über drei Stockwerke und sechs Schlafzimmer. Die Terrassen laden zum Faulenzen mit Seeblick ein. Zu den Annehmlichkeiten zählen ein Hot Tub, eine Sauna und die exzellente Küche.

In der Nähe der Haupt-Lodge verteilen sich weitere Luxusunterkünfte. Die Judd Lake Lodge bietet Platz für acht Gäste und verfügt über vier grosse Schlafzimmer mit je eigenem Bad, eine sehr gute sortierte Bar mit toller Weinliste und einem mit Holz beheizten Hot Tub. An Down Days kannst Du auf Fatbikes, Schneeschuhe oder Cross-country Ski umsteigen. Fürs Heliskiing steht ein privater A-Star B3e Helikopter zur Verfügung.

Auch die Gäste der Winterlake Lodge können dieses Heli-Modell exklusiv nutzen. Ihre Unterkunft besteht aus fünf unterschiedlich gestalteten Gästehäusern mit eigenen Bad und einem Haupthaus mit vier grossen Schlafzimmern, einem geräumigen Wohn- und einem Essbereich, in dem preisgekrönte regionale Gerichte serviert werden. Dank der Lage der Lodge können die Heliskier und –boarder weit nach Norden in die Tordrillo Range und in die Neacola Mountains vorstossen und eines der abgelegensten Heliski-Gebiete der Welt erkunden.

Die Moose Hall & Lakeside Retreats schliesslich sind eigentlich dem Sommerprogramm vorbehalten, beherbergen aber auch die Kings & Corn-Gäste. Bis zu acht Gäste können sich die beiden privaten Hütten mit jeweils zwei Schlafzimmern teilen. Zu den Annehmlichkeiten zählen ein Massageservice, ein Hot Tub aus Kupfer, eine separate Gemeinschafts-Lodge sowie ein privater Koch. Der private A-Star B3e Helikopter darf natürlich auch nicht fehlen.

 

Preise und Termine

Wir bieten Dir alle unsere Reisen mit internationaler Bestpreis-Garantie. Aufgrund der dynamischen Corona-Situation sind gewisse Reiseziele nicht immer für Bürger aller Staaten erreichbar. Einige Heliski-Anbieter haben zudem in dieser Ausnahmesituation spezielle Preise für Einheimische, die für ausländische Gäste jedoch nicht gelten. Um ein Preis- und Termin-Wirrwarr zu vermeiden, verzichten wir vorläufig auf Preislisten. Wir möchten Dir nur transparente und zuverlässige Daten liefern. Bitte nenne uns deshalb einfach Dein Wunschreiseziel, wir ermitteln dann den aktuellen Bestpreis für Dich. 

Über aktuelle Sonderangebote und kurzfristige Reisemöglichkeiten zu Spezialpreisen halten wir Dich auch in unserem Newsletter auf dem Laufenden. Melde Dich gleich hier an.

Inbegriffene Leistungen

Inbegriffene Leistungen

  • 7 Übernachtung in der Tordrillo Mountain Lodge, Basis Doppelzimmer
  • Vollpension inkl. alkoholfreier Getränke in der Lodge
    • 1 Übernachtung auf der Anreise (Freitag auf Samstag) im Hotel Captain Cook, Basis Doppelzimmer in Anchorage
  • Anzahl Tage Heliskiing gemäss Arrangement
  • Inbegriffene / garantierte Flugstunden:
    • 7 Tage / 7 Nächte: 5 „Hobb“-Stunden pro Gruppe
  • Flugtransfer Anchorage – Lodge – retour
  • Powder-Ski mit Stöcken oder Snowboard
  • LVS-Gerät, Schaufel und Sonde
  • Lawinenairbag
  • Funkgerät für jeden Gast
  • Skishop
  • WLAN
  • Stretching vor dem Frühstück
  • Waschmaschine
  • Downday-Aktivitäten: Langlauf, Angeln, Bootstouren, Bogenschiessen, Reiten, Mountainbiken
  • Handy-Empfang

Zusatzkosten:

  • Zusätzliche Flugstunden über die inbegriffenen Höhenmeter hinaus
  • Alkoholische Getränke
  • Sportmassagen
  • Trinkgelder
An- und Abreise

Die Anreise erfolgt über den Ted Stevens International Airport in Anchorage. Du übernachtest im Hotel Captain Cook, in dem Dich ein Mitarbeiter der Tordrillo Mountain Lodge begrüsst und das Wichtigste der kommenden Tage mit Dir bespricht. Am nächsten Morgen wartet das erste Highlight: Schon in Skiklamotten besteigst Du ein Wasserflugzeug, dass Dich in 40 Minuten zur Tordrillo Mountain Lodge bringt. Unterwegs sammelst Du bereits überwältigende Eindrücke von verschneiten Vulkanen, dem Denali National Park und dem imposanten Mt. McKinley, dem höchsten Berg Nordamerikas. Nach der Ankunft in der Lodge folgt noch das Sicherheits-Briefing und dann geht’s ab zum Heliskiing.

Am Rückreisetag erfolgt der Transfer nach dem Frühstück erneut per Wasserflugzeug. Die Heimreise noch am selben Tag ist grundsätzlich möglich, doch Wetterumschwünge können schnell zu Verzögerungen führen. Daher lohnt es sich Tickets zu kaufen, mit denen der Reiseplan flexibel bleibt.

 

Zielflughafen Interkontinentalflug: Anchorage

Nächster Flughafen: Anchorage

Transfer: Wasserflugzeug

Transferzeit: 40 Minuten ab Anchorage

Specials

Kings and Corn Alaska: für alle, denen die Heliski-Saison nicht lang genug dauern kann. Bei diesem Sommerangebot fliegen Dich die Tordrillo Mountain Lodge Guides morgens in den besten Firn (engl.: corn snow) und abends zum Talachulitna River, wo Du im Licht der Mitternachtssonne Königslachse angeln kannst. Daneben stehen weitere Aktivitäten wie Stand Up Paddling auf dem Judd Lake oder Heli-Hiking in Alaskas unberührter Wildnis auf dem Programm.

Unsere Angebot und Stories