Seite wählen

Was sind überhaupt Cariboos?

Die CMH Cariboos Lodge wurde nach dem kanadischen Gebirgszug der Cariboos benannt. Dieser wiederum trägt den Namen der Nordamerikanischen Rentierart Karibu. Was sind das für Tiere, wo leben sie und kann man ihnen beim Heliskiing mit CMH tatsächlich begegnen?

Rentiere sind eine Hirschart, die in den nördlichen Polarregionen aller Kontinente vorkommt. Der Name Karibu, beziehungsweise Cariboo, bezeichnet lediglich die Rentiere Nordamerikas und geht auf die indigene Bezeichnung des First Nation-Stammes der Mi’kmaq zurück. Karibus fallen aufgrund ihres riesigen Geweihs sofort auf. Ausserdem sind es Herdentiere, was bedeutet, dass man sie meist im Pulk antrifft.

Beim Heliskiing in Kanada ist es jedoch eher unwahrscheinlich, während der Abfahrt auf Karibus zu stossen, da die Tiere eher in tundraartigem Gelände leben und nicht in alpinem. Beim Überflug der Landschaft von der Lodge hinein in die Bergwelt besteht jedoch die Möglichkeit, Herden zu erspähen. Deutlich besser stehen die Chancen auf Begegnungen mit den Tieren aber im Cariboo Mountains Provincial Park.

Doch die Rentiere sind bei weitem nicht die einzigen Lebewesen, die man in der kanadischen Bergwelt findet. Elche, in Nordamerika Moose genannt, stehen gelegentlich am Strassenrand und spähen aus den Wäldern in die Ortschaften. Mit etwas Glück guckt man morgens aus dem Fenster der Heliskiing-Lodge und sieht einen Elch durch den Schnee traben. Auch Grizzly-Bären sind in Kanada keine Seltenheit. Allerdings liegen diese im tiefen Winterschlaf, wenn die meisten Heliskiing-Gäste nach Kanada kommen. Während der Hauptsaison von Dezember bis März sieht man normalerweise kein Lebenszeichen der Grizzlys – vielleicht auch besser so.

Aber ab April kann es durchaus sein, dass sich ein Grizzly auf die grünen Wiesen vor einer Lodge «verirrt». «In der Cariboo und Adamants Lodge habe ich schon mal Bären angetroffen», berichtet Kenny Prevost von TRAVELZONE. «Und in der Adamants Lodge von CMH lag ein Grizzly einmal vier Tage lang vor meinem Fenster. So hatte ich beste Aussicht fürs Bear Viewing.»

Sehr viel öfter allerdings trifft man auf die kleinen, niedlichen Eichhörnchen und Streifenhörnchen, Chipmunks genannt. Auf Campingplätzen sieht man immer wieder, wie sie sich von Menschen anlocken lassen. Manchen fressen sie wortwörtlich aus der Hand – am liebsten Nüsse. Für Heliskier sind solche Wildfütterungsaktionen tabu. Wie für Taucher unter Wasser gilt für Skifahrer und Snowboarder auch in der weißen Wildnis der Berge: Gucken ja, Anfassen nein – und schon gar nicht füttern.

Heliskiing im Champage-Powder ist zweifellos ein „Once-in-a-lifetime“-Abenteuer. Wobei “Once-in-a-lifetime“ nicht ganz richtig ist. Wer es einmal erleben durfte, will es immer wieder. Es besteht akute Suchtgefahr!

Martin Weber

Deutlich seltener noch als Cariboos sind Mountain Lions, auch Cougars und auf Deutsch Pumas genannt. Die Raubkatzen sind extrem menschenscheu und hauptsächlich nachtaktiv. Begegnungen während eines Heliskiing-Trips in Kanada sind fast ausgeschlossen.

Pumas sind in Nordamerika eine bedrohte Art. Und so ist es ein Anliegen der Naturschützerinnen und Naturschützer, dass der Tourismus in British Columbia zum Tier- und Naturschutz beiträgt. Der Branchenverband Helicat Canada und seine Mitglieder, zu denen alle TRAVELZONE-Partner in Kanada zählen, haben sich verpflichtet, die Tierbestände in den Bergen und Wäldern Kanadas zu schützen und einen nachhaltigen Tourismus zu betreiben. No-Fly-Zones über bestimmten Brutstätten und die Gründung von Rückzugsgebieten für die Tierwelt sind nur ein Teil dieser Selbstverpflichtung. Die touristischen Aktivitäten sollen das Leben in der Wildnis nicht stören und Umweltbeeinflussungen auf das Mindeste reduziert werden.

Beim Heliskiing in den riesigen Gebieten der Heliski-Anbieter ist das nicht allzu schwer. Es gibt genügend Platz. Und wenn doch mal irgendwo Tiere gesichtet werden, fliegen die Helis in einem riesigen Bogen drumherum und meiden das Gebiet in den folgenden Tagen.

Stark genug?

Du bist nicht sicher, ob Du stark genug für Heliskiing fährst? Melde dich bei uns. Gerne auch mit einem Video-Check-up. Wir waren mit tausenden Skifahrern beim Heliskiing und kennen alle Gebiete. So können wir mit Dir einschätzen, wo Du am meisten Spass im Powder hast!

Newsletter

Unsere Angebote und Stories